Ponton entwickelt Web-Portale und B2B-Lösungen für internationale Kunden
Startseite Unternehmen News Ponton entwickelt Funktionen des Dodd-Frank Repositories für Rohstoffe
Ponton entwickelt Funktionen des Dodd-Frank Repositories für Rohstoffe

PONTON entwickelt Funktionen des Global Commodity Trade Repository (GCTR), welches die regulatorischen Reporting-Anforderungen des Rohstoffhandels in den USA addressiert.

PONTONs Kunde EFETnet wurde zusammen mit der in New York ansässigen DTCC beauftragt, das Trade Repository for Finanztransaktionen im Rohstoffhandel zu entwickeln und zu betreiben. Dadurch soll ein höheres Maß an Transparenz erreicht werden, um das systemische Risiko, speziell im Bereich des Derivatehandels, zu begrenzen.

PONTON erweitert dazu das GCTR für bestehende EFETnet-Kunden, um in CpML (Commodity Products Markup Language) formatierte Handelsbestätigungen aus bestehenden Prozessen wie dem electronic Confirmation Matching wieder zu verwenden.

Zur Nutzung ab Januar 2012 wird dazu die CpML-Schnittstelle entwickelt. Diese ermöglicht es EFETnet-Kunden, entsprechenden den Dodd-Frank-Anforderungen ihren Reporting-Verflichtungen gerecht zu werden.

Im nächsten Schritt wird Ponton die REMIT-Schnittstelle für das europaweit einheitliche Reporting implementieren. Diese Schnittselle wird gegenüber der ACER (Agency for the Cooperation of Energy Regulators) festgelegt.

Kunden, die sich für die CpML-basierte Integration mit dem GCTR interessieren, seien auf unsere Projekt-Website verwiesen: CpML Document Interface Specification.